Suchfunktion

32-Jähriger wegen Verdachts des Einbruchsdiebstahls und unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg in Untersuchungshaft

Datum: 24.09.2020

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

32-Jähriger wegen Verdachts des Einbruchsdiebstahls und unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg in Untersuchungshaft

Wiesloch:

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Haftbefehl gegen einen 32-jährigen Mann erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, am Dienstag in ein Autohaus eingebrochen zu sein.

Der Tatverdächtige soll sich am Dienstagabend gegen 20.40 Uhr über ein unverschlossenes Fenster Zugang zur Werkstatt des Autohauses verschafft haben. Beamte des Polizeireviers Wiesloch, die über eine Alarmauslösung in dem Autohaus informiert worden waren, trafen den 32-Jährigen vor Ort auf frischer Tat an und nahmen ihn vorläufig fest. Bei seiner Festnahme führte der Tatverdächtige rund 40 Gramm Haschisch und rund 1 Gramm Marihuana mit sich.

Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen übernommen und wertet die am Tatort durch die Zentrale Kriminaltechnik sichergestellten Spuren aus.

Am Mittwochnachmittag wurde der 32-jährige polnische Staatsangehörige, der über keinen festen Wohnsitz verfügt, der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Heidelberg vorgeführt. Diese erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg Haftbefehl. Anschließend wurde der Verdächtige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Fußleiste