Suchfunktion

19-Jähriger wegen des dringenden Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Haft, Tatzeugen gesucht!

Datum: 21.10.2016

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

 

19-Jähriger wegen des dringenden Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Haft, Tatzeugen gesucht!

 

Aus bislang noch unbekannter Ursache ist am Freitagmorgen in Sandhausen ein auf offener Straße ausgetragener Streit zwischen zwei Heranwachsenden eskaliert. 

Nach derzeitigem Ermittlungsstand sollen die jungen Männer in der Heidelberger Straße zunächst aufeinander eingeprügelt haben, bevor einer der beiden, ein 19-jähriger Mann, ein Messer gezückt und auf seinen ebenfalls 19-jährigen Kontrahenten eingestochen haben soll. Hierdurch wurde der Geschädigte schwer verletzt. Der Tatverdächtige stand zum Zeitpunkt des Geschehens erheblich unter Alkoholeinfluss. Er wurde noch am Tatort festgenommen. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand. 

Er wurde im Laufe des Nachmittags auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg bei der Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Heidelberg vorgeführt. Diese erließ wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung Untersuchungshaftbefehl. 

Der mutmaßliche Täter wurde im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. 

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Heidelberg und Kriminalpolizei Heidelberg zu Motiv und Hintergründen der Tat dauern an. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Zeugen der Tat, insbesondere nach einem Mann mit Aktentasche und nach einer Frau, die bei Bemerken der Auseinandersetzung die Straßenseite wechselte. 

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, die Kriminalpolizei unter 0621/174-5555 anzurufen.

Fußleiste