• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Archiv / 
  • Pressemitteilungen 2016 / 
  • Brandstiftungen an Fahrzeugen und Hausfassaden - 36-jähriger Tatverdächtiger festgenommen - Staatsanwaltschaft Heidelberg erwirkt Haftbefehl

Suchfunktion

Brandstiftungen an Fahrzeugen und Hausfassaden - 36-jähriger Tatverdächtiger festgenommen - Staatsanwaltschaft Heidelberg erwirkt Haftbefehl

Datum: 11.01.2016

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

 

Leimen/Sandhausen: Brandstiftungen an Fahrzeugen und Hausfassaden - 36-jähriger Tatverdächtiger festgenommen - Staatsanwaltschaft Heidelberg erwirkt Haftbefehl

 

Nach einer Brandstiftungsserie im Bereich Leimen-St. Ilgen und Sandhausen wurde nach umfangreichen Maßnahmen einer eigens eingerichteten Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg ein 36-jähriger Tatverdächtiger am vergangenen Freitag in seiner Wohnung festgenommen. Am Samstag wurde der Beschuldigte dem Haftrichter vorgeführt, der den von der Staatsanwaltschaft Heidelberg beantragten Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte. Anschließend wurde der 36-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

 

Seit Mitte November 2015, letztmals am vergangenen Donnerstag, war es zu über einem Dutzend Brandstiftungen an Fahrzeugen und Hausfassaden gekommen, dabei war ein Sachschaden von insgesamt ca. 60.000 Euro entstanden.

 

Der in Leimen wohnhafte Tatverdächtige legte bei seiner Vernehmung bei der Kriminalpolizei ein umfassendes Geständnis ab. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurden Beweismittel aufgefunden und sichergestellt.

 

Die weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizei dauern derzeit noch an.

Fußleiste