• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Archiv / 
  • Pressemitteilungen 2016 / 
  • Kriminalpolizei nimmt 32-Jährige wegen des Verdachts des „Enkeltrickbetrugs“ fest, Staatsanwaltschaft Heidelberg beantragt Untersuchungshaft

Suchfunktion

Kriminalpolizei nimmt 32-Jährige wegen des Verdachts des „Enkeltrickbetrugs“ fest, Staatsanwaltschaft Heidelberg beantragt Untersuchungshaft

Datum: 11.10.2016

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

 

Kriminalpolizei nimmt 32-Jährige wegen des Verdachts des „Enkeltrickbetrugs“ fest, Staatsanwaltschaft Heidelberg beantragt Untersuchungshaft

 

Heidelberg: 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Haftbefehl gegen eine 32-jährige Frau wegen des Verdachts des Betrugs erlassen.  

Die Frau steht im dringenden Verdacht, als Abholerin Mitglied einer sogenannten Enkeltrickbetrügerbande gewesen zu sein.

Die Geschädigte, eine 75-jährige Rentnerin, erhielt vergangenen Freitagvormittag einen verdächtigen Anruf. Ein Unbekannter gab sich als Neffe der Seniorin aus und teilte mit, dass er 24.000 € für ein Immobiliengeschäft benötige. Zum Schein ging die Frau auf die Forderung ein. Es wurde weiterhin vereinbart, dass am Nachmittag eine Mittelsfrau in Heidelberg vorbeikäme und das Geld abhole. 

Das vermeintlich leichte Opfer tat das einzig Richtige: Sie kontaktierte die Polizei. 

Als es kurz vor 15:00 Uhr tatsächlich an der Haustür der Frau läutete, erfolgte der Zugriff. Beamte der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg nahmen die 32-jährige Tatverdächtige fest. 

Sie wurde am Samstag, den 08.10.2016 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Heidelberg vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl.

Anschließend wurde die Beschuldigte in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.  

Ob die Tatverdächtige für die Begehung weiterer ähnlich gelagerter Straftaten verantwortlich ist, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg.



Fußleiste