• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Archiv / 
  • Pressemitteilungen 2016 / 
  • Meckesheim/ Rhein-Neckar-Kreis: Wohnungseinbruch, 25-jähriger Tatverdächtiger auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg in Untersuchungshaft

Suchfunktion

Meckesheim/ Rhein-Neckar-Kreis: Wohnungseinbruch, 25-jähriger Tatverdächtiger auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg in Untersuchungshaft

Datum: 07.06.2016

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

 

Meckesheim/ Rhein-Neckar-Kreis: Wohnungseinbruch, 25-jähriger Tatverdächtiger auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg in Untersuchungshaft

 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde am Dienstagmittag Haftbefehl gegen einen 25-jährigen Mann aus Gambia erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, am frühen Montagmorgen in ein Einfamilienhaus in Meckesheim eingebrochen zu sein.



Der 25-Jährige soll gegen 0.40 Uhr durch ein offenes Fenster in das Anwesen geklettert und so in das Schlafzimmer gelangt sein, wo die Bewohnerin gerade schlief. Diese erwachte durch die Geräusche und sah den Tatverdächtigen auf der anderen Bettseite stehen. Als sie zu schreien begann, soll der 25-Jährige die Flucht ergriffen haben und aus dem Fenster gesprungen sein. Zuvor soll er noch das Mobiltelefon der Frau an sich genommen haben. Bei dem Sprung aus dem Fenster verlor der Tatverdächtige seine Ausweispapiere und seine Geldbörse. Er konnte wenig später am Bahnhof durch Polizeibeamte kontrolliert und festgenommen werden.

 

Die Staatsanwaltschaft Heidelberg hat gegen den 25-jährigen Tatverdächtigen beim Amtsgericht Heidelberg Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts des Wohnungseinbruchsdiebstahls erwirkt. Nach der Vorführung beim Haftrichter am Dienstagmittag wurde der Beschuldigte in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

 

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

Fußleiste