• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Archiv / 
  • Pressemitteilungen 2016 / 
  • Staatsanwaltschaft Heidelberg erhebt Anklage wegen des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz und das Waffengesetz in insgesamt 20 Fällen zum Landgericht Heidelberg

Suchfunktion

Staatsanwaltschaft Heidelberg erhebt Anklage wegen des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz und das Waffengesetz in insgesamt 20 Fällen zum Landgericht Heidelberg

Datum: 20.04.2016

Kurzbeschreibung: 

Staatsanwaltschaft Heidelberg erhebt Anklage wegen des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz und das Waffengesetz in insgesamt 20 Fällen zum Landgericht Heidelberg

 

Dem 32 Jahre alten Angeschuldigten wird vorgeworfen, im Zeitraum Januar 2014 bis Oktober 2015, in 20 Fällen gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz beziehungsweise das Waffengesetz verstoßen zu haben, indem er Kriegswaffen und scharfe Schusswaffen über das sogenannte Darknet erwarb und verkaufte.

 

Der Beschuldigte befindet sich seit 26.10.2015 auf Antrag der Staatsanwaltschaft aufgrund Haftbefehls des Amtsgerichts Heidelberg in Untersuchungshaft.

 

Ein Hauptverhandlungstermin bei der zuständigen 2. Strafkammer des Landgerichts Heidelberg ist noch nicht bekannt.

Fußleiste