Suchfunktion

Staatsanwaltschaft Heidelberg erwirkt Haftbefehl gegen 28-jährigen Gambier wegen des Verdachts des Diebstahls in mehreren Fällen

Datum: 17.10.2016

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

 

Staatsanwaltschaft Heidelberg erwirkt Haftbefehl gegen 28-jährigen Gambier wegen des Verdachts des Diebstahls in mehreren Fällen 

 

Heidelberg - Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Haftbefehl gegen einen 28-jährigen Gambier erlassen. 

Der Mann steht im dringenden Verdacht, am späten Samstagabend, zusammen mit einem weiteren Tatverdächtigen, in einer Gaststätte in der Unteren Straße in Heidelberg die Handtasche einer 24-jährigen Frau gestohlen zu haben. Nach den bisherigen Ermittlungen soll der weitere Tat-verdächtige, ein 30-jähriger Heidelberger, das Opfer zuvor abgelenkt haben. 

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung wurde zunächst der 30-Jährige wenige Minuten nach der Tat aufgrund seiner detaillierten Personenbeschreibung in der Sandgasse festgenommen. Kurz nach ihm wurde auch der 28-Jährige schließlich am Schlossberg festgenommen. 

Bei dessen Durchsuchung wurden sowohl die gestohlene Handtasche als auch fünf Handys aufgefunden und sichergestellt. Wie die Recherchen ergaben, stammen zwei der Handys aus einem Diebstahl, der sich am selben Abend kurz nach 21 Uhr in einer Gaststätte in der Kettengasse ereignet hatte. Über die Herkunft der drei anderen Mobiltelefone liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. 

Darüber hinaus soll der Verdächtige auch noch für zwei weitere, ähnlich gelagerte Diebstahlsdelikte am frühen Samstagmorgen in einer Kneipe in der Kettengasse sowie am Donnerstagabend in einer Gaststätte in der Unteren Straße verantwortlich sein. 

Am Montagnachmittag wurde der 28-Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg der Ermittlungsrichterin vorgeführt, die Haftbefehl wegen des besonders schweren Diebstahls in vier Fällen erließ. Anschließend wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. 

Sein 30-jähriger Komplize wurde wieder auf freien Fuß gesetzt. 

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeireviers Heidelberg-Mitte dauern an.

Fußleiste