• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Archiv / 
  • Pressemitteilungen 2016 / 
  • Staatsanwaltschaft Heidelberg erwirkt Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und gemeinschaftlichen Diebstahls

Suchfunktion

Staatsanwaltschaft Heidelberg erwirkt Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und gemeinschaftlichen Diebstahls

Datum: 04.03.2016

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

 

Staatsanwaltschaft Heidelberg erwirkt Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und gemeinschaftlichen Diebstahls

 

Heidelberg: 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde am 03.03.2016 durch das Amtsgericht Heidelberg Haftbefehl gegen einen 32-jährigen Tatverdächtigen erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, am 16.06.2014 eine andere Person körperlich misshandelt zu haben und im Zeitraum vom 29.02.2016 bis zum 01.03.2016 in ein Gartenhaus eingebrochen zu sein. 

Der 32-Jährige soll am 16.06.2014 in Heidelberg-Kirchheim gemeinsam mit zwei unbekannten Personen einen Mann geschlagen und getreten und diesem hierbei erhebliche Schmerzen zugefügt haben. Die Täter waren nach der Tat flüchtig. Eine Fahndung hatte bislang nicht zur Ergreifung geführt. 

Zwischen dem 29.02.2016 und dem 01.03.2016 soll der 32-Jährige gemeinsam mit einem gesondert verfolgten 19-Jährigen in ein Gartenhaus in einer Kleingartenanlage in Heidelberg-Kirchheim eingebrochen sein und diverse Gegenstände gestohlen haben. 

Polizeibeamte des Polizeireviers Heidelberg-Süd konnten die beiden Männer nach einem Zeugenhinweis am Mittwochmorgen auf dem Gelände einer Gärtnerei im Kirchheimer Weg festnehmen. In einem ungenutzten Gewächshaus fand man neben Schlafplätzen verschiedenes Werkzeug. Inwiefern weitere aufgefundene Gegenstände anderen Einbrüchen zugeordnet werden können, ist Gegenstand der Ermittlungen. 

Der 19-Jährige wurde vernommen und anschließend auf freien Fuß gesetzt. 

Der 32-Jährige wurde am Donnerstagnachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. 

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeireviers Heidelberg-Süd dauern an.

Fußleiste