Suchfunktion

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage wegen schweren Bandendiebstahls

Datum: 22.07.2015

Kurzbeschreibung: 

Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage wegen schweren Bandendiebstahls 

 

Die Staatsanwaltschaft Heidelberg hat gegen drei Männer im Alter von 22, 32 und 43 Jahren und eine 34-jährige Frau Anklage wegen schweren Bandendiebstahls zum Landgericht Heidelberg erhoben.

Den aus Georgien stammenden Verdächtigen wird vorgeworfen, im Zeitraum Juli bis Dezember 2014 in Heidelberg, Dossenheim, Plankstadt und Eberbach in Wohn- und Gewerbeimmobilien eingebrochen zu sein und insbesondere Schmuck, Bargeld und Elektronikartikel entwendet zu haben. Insgesamt wird ihnen zur Last gelegt, in wechselnder Besetzung 28 Fälle des schweren Bandendiebstahls und fünf Fälle des versuchten schweren Bandendiebstahls begangen zu haben. Im Einzelnen soll der 22-jährige Mann an allen Taten, der 43-jährige Mann und die 34 Jahre alte Frau an 25 Taten sowie der 32 Jahre alte Mann an 11 Taten beteiligt gewesen sein. Der Wert der erbeuteten Sachen beläuft sich auf zusammen über 140.000,- EUR.

Die in Untersuchungshaft befindlichen Angeschuldigten (vgl. Pressemitteilung vom 28.11.2014 bzgl. der Festnahmen vom 26.11.2014 und Pressemitteilung vom 20.01.2015 bzgl. der Festnahmen vom 09.01.2015) haben sich zu den Tatvorwürfen bislang nicht geäußert.

Den Festnahmen sowie der Anklageerhebung gingen umfangreiche Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg sowie der Ermittlungsgruppe Eigentum der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, u.a. durch Telekommunikationsüberwachungs- maßnahmen, voraus. Ein Großteil der erbeuteten Sachen konnte bei einer Durchsuchung sichergestellt und an die Geschädigten zurückgegeben werden.

Ein Termin bei der zuständigen 2. Strafkammer des Landgerichts Heidelberg ist noch nicht bekannt.

 

 

Fußleiste