Suchfunktion

Staatsanwaltschaft erwirkt Haftbefehl gegen 18-jährigen Beschuldigten nach Raub an 63-jähriger Frau

Datum: 04.03.2015

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

 

Staatsanwaltschaft erwirkt Haftbefehl gegen 18-jährigen Beschuldigten nach Raub an 63-jähriger Frau

 

Heidelberg: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde gegen einen 18-jährigen Tatverdächtigen wegen des dringenden Tatverdachts des schweren Raubes Haftbefehl erlassen.

 

Der Mann steht im dringenden Verdacht, am 21.02.2015 gegen 21.30 Uhr in Heidelberg-Kirchheim eine 63-jährige Frau überfallen zu haben.
Der Täter hatte das Opfer zunächst von hinten umklammert und versucht, die Handtasche zu entwenden. Nachdem die 63-Jährige ihre Handtasche festhielt, schlug er ihr mehrfach gegen den Kopf, worauf das Opfer zu Boden ging. Nach mehreren Fußtritten gelang es dem Täter die Handtasche zu entreißen und mit der Beute in Richtung Friedhof zu flüchten. In der Handtasche befanden sich eine Geldbörse mit EC-Karte und ein Mobiltelefon. Eine sofort eingeleitete Fahndung war zunächst erfolglos geblieben. Nach dem Raubüberfall war das Opfer mit zahlreichen, nicht unerheblichen Verletzungen in eine Klinik eingeliefert worden. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei konnte der 18-Jährige schließlich als Tatverdächtiger ermittelt und am Mittwochmorgen (04.03.2015) in Heidelberg festgenommen werden. Nach der Vorführung beim Haftrichter am Mittwochnachmittag wurde der Beschuldigte in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Fußleiste